Welpenerziehung - Petra Contreras Hundeschule und Suchhundetraining

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Training


Welpenerziehung

Die ersten Wochen sind die wichtigsten im Leben eines Welpen.

Jetzt hat der Mensch die Gelegenheit, Vertrauen aufzubauen und Grenzen zu setzen, um die Basis für eine gute Bindung zu legen.

Um Mensch und Hund optimale Lernfortschritte zu ermöglichen, wird die Welpenerziehung zunächst in Einzelstunden angeboten.

Die Welpenerziehung findet nicht auf einem eingezäunten Gelände statt, sondern dort wo sich ihr Hund später auch zurechtfinden muss - also im Alltag. So können wir den richtigen Umgang mit Alltagssituationen üben. So lernt der Welpe fremde Hunde, Katzen, Fahrräder, Autos und noch viele andere Dinge kennen. Eventuell entstehende Ängste und Unsicherheiten können rechtzeitig erkannt und behoben werden. Unerwünschtes Verhalten in diesem Alter zu erkennen und ihm entgegen zu wirken, erspart später mühsame Korrekturen.


Der Mensch lernt Körpersprache und Stimme so einzusetzen, dass der junge Hund den Menschen verstehen und respektieren kann.

In kleinen, spielerisch aufgebauten Übungseinheiten erlernt der Welpe Grundelemente des erwünschten Gehorsams unter Berücksichtigung seines Alters und seiner individuellen Veranlagung.


Es gibt viele Dinge, die ein kleiner Welpe lernen soll. Hier nur einige wenige Beispiele:

  • Besonders wichtig ist die Leinenführigkeit. Von Anfang an soll sich der Welpe an seinem Menschen orientieren und lernen, ohne zu ziehen an der Leine zu laufen.


  • Eine wichtige Grundvoraussetzung für den Freilauf eines Hundes ist der sichere Rückruf! In kleinen Schritten arbeiten wir am zuverlässigen Aufbau.


  • Viele Welpen verhalten sich beim Spazierengehen wie kleine Müllschlucker. Der Welpe soll bzw. muss für seine eigene Sicherheit lernen, Müll und Fressbares zu ignorieren.


  • Auch die Basis für erste Beschäftigungsmöglichkeiten wie z.B.  das Suchen und Zurückbringen von Spielzeug wird gelegt.


  • und vieles mehr...


Ein gut geförderter und damit wesensfester Hund hat somit die besten Voraussetzungen, eine harmonische Beziehung zu seinem Menschen aufzubauen.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü